Einzeltests

Identifikationstest 16

Der Identifikationstest 16 blau, entwickelt für den niedergelassenen HNO-Arzt, Neurologen und Allgemeinarzt untersucht die Fähigkeit, alltägliche Gerüche zu identifizieren. Er besteht aus 16 Riechstiften mit Alltagsgerüchen die vom Patienten, mit Hilfe einer Auswahlkarte (Multiple-Choice-Karten) mit je vier Begriffen, zu benennen sind.

Der Identifikationstest Plus 16, lila dient als Ergänzung zum Identifikationstest 16, blau, um eine mögliche „Wiedererkennung“ der Stifte, bei wiederholter Testung einer Person, zu vermeiden. Er enthält weitere 16 alltägliche Gerüche.

Nachfüllsets und Zubehör sind einzeln erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Produktkatalog

Hier geht es zum Online-Shop



Schwellentest

Beim Schwellentest wird die Riechschwelle in einem so genannten „Staircase-Verfahren“ ermittelt. Nach Bestimmung einer Startkonzentration des Duftes wird die Verdünnungsstufe festgestellt (Target), bei der der Geruch gerade eben von nicht-riechenden Proben (Blanks) unterschieden werden kann. Diesen Test bieten wir in 2 Varianten an: mit n-Butanol und 2-Phenylethanol.

Nachfüllsets und Zubehör sind einzeln erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Produktkatalog



Diskriminationstest

Beim Diskriminationstest basiert die Unterscheidung von Gerüchen auf einem Vergleich zwischen 3 Duftdarbietungen (Triplett). Dabei wird zweimal der gleiche Geruch angeboten (Non-Target) und einmal ein anders riechender (Target). Aufgabe der Untersuchten ist es, den jeweils anders riechenden anzugeben. Diese Vergleiche werden für 16 Tripletts durchgeführt.
Nachfüllsets und Zubehör sind einzeln erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Produktkatalog